Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Parallel zur Einzeltherapie biete ich eine Gruppentherapie "soziales Kompetenztraining" an.

 

Thema ist das Üben von selbstsicherem Verhalten in sozialen Situationen. Es geht um Situationen der Kategorien: "Recht einfordern", "Beziehungen gestalten" und "um Sympathie werben". Unsicherheit in der Bewältigung solcher Situationen und daraus resultierende Vermeidung und Ohnmachtserleben sind oft Bedingungsfaktoren bei Depressionen oder sozialen Phobien ("Schüchternheit"). Neben der Analyse der Situationen und der Besprechung von Hindernissen werden Strategien zur verbesserten Bewältigung und Techniken zur Erlangung von mehr Selbstsicherheit eingeübt. Dies wird in Rollenspielen mit Videofeedback verfestigt. Das verhaltenstherapeutiche Konzept wird mit hypnotherapeutischen Techniken ergänzt.

 

Neben dem Lerneffekt ist auch der unterstützende, wertschätzende Umgang miteinander in der Gruppe eine wohltuende Erfahrung. Die Gruppe leite ich gemeinsam mit meiner Kollegin Frau Dipl.-Psych. Adelaide Trierweiler-Mousavi an. Ein Gruppenzyklus besteht aus 10 Terminen a 2 Stunden mit 6-8 Teilnehmern. Bei einer schon genehmigten Einzeltherapie können Einzel- in Gruppensitzungen umgewandelt werden, man kann aber auch als Selbstzahler teilnehmen, Kosten sind  dann 40 € pro Termin (100 min.), also insgesamt 400 €.

 

Lit.: Hinsch, R. & Pfingsten, U. (2007): Gruppentraining sozialer Kompetenzen (GSK). Weinheim: PVU

Hinsch, R. & Wittmann, S. (2010): Soziale Kompetenz kann man lernen. Weinheim: Beltz